Auf einer rügentypischen Alleenstraße erreicht man die Gemeinde Neuenkirchen. Wenn es dazu noch sonnig ist, ergibt sich von dort aus ein tolles Panorama auf das Boddengewässer, dem Naturreservat Neuendorfer Wiek.
..in Neuendorf, befindet sich unter anderem ein ehemaliger Gutshof, welcher aber leider bis heute nicht restauriert wurde
...Zessin, unweit von Neuendorf an der Hauptstraße gelegen. Heute ein hübsches kleines Dorf, mit Wanderweg zur Vogelschutzinsel Beuchel

 

 

 rubriken
  Neuigkeiten
     in der      Gemeinde
  Veranstalt.      und Termine
 Ratgeber,         allgemein
  Witz der      Woche
Sonstiges...
 andere themen
Flashvideo
Flashvideo Bootstour aus der Grubnower Bucht
Flashvideo
Flashvideo Sonnenuntergang
an der Vogelinsel Beuchel
Tourismus
in der
Gemeinde Neuenkirchen auf Rügen
... die Orte Reetz und Moritzhagen findet man, an der Stallanlage vorbei, entlang der Plattenstrasse. Sie bestehen nur aus sehr wenigen Häusern, die inmitten herrlicher Natur liegen. Tolle Wanderungen an abgelegene Wäldchen mit Altholzbestand und Wiesen mit größeren Schilfabschnitten geben einen hohen Erholungswert
...Breetz hat einen schönen Beobachtungsrastplatz, von dem man gut mit einem Fernglas die Vogelschutzinsel Beuchel und deren Umgebung beobachten kann

...an der Einmündung Moor/Moritzhagen kommt man nach Grubnow, fast dem schönsten Ortsteil der Gemeinde. Am Ende des Ortes befindet sich das Gutshaus Grubnow, das zu den schönsten Hotels Deutschlands gehört. Eine Attraktivität ist das Seglerheim.

Der dort ansässige Verein lädt auch Touristen der Gemeinde zu Wassersportaktivitäten ein.

...über einen Hohlweg durch den Hoch Hilgor, wo auch der Aussichtsturm Grümke steht, gelangt man weiter in den idyllischen Ort Vieregge, in dem das neue Hafendorf entsteht und man unweit einen kleinen abgelegenden Strand vorfindet
...Neuenkirchen ist sozusagen das Wirtschaftszentrum der Gemeinde, mit einem kleinen Kaufmannsladen, einem gemütlichen Wirtshaus, welches 4 hübsche Zimmer mit Blick in schöner Natur bietet.
Einen Sparziergang wert ist auf jedenfall die Besichtigung der Backsteinkirche aus dem 13. Jahundert mit der ältesten Glocke Rügens.
...geht man weiter nach Laase kommt man zwangsläufig auf den Kettensägekünstler G.-R. Schielke. Für einen Besuch sollte man sich schon mehr Zeit mitbringen.
Fast immer ist ein Projekt in Arbeit
...wer nun gerade mit dem Fahrrad unterwegs ist und noch weiter am Wasser über die Liddower Brücke fährt, befindet sich auf dem historischen Landgut Liddow, dass einem über eine kleine Galerie im Haus Reeckmann näher erläutert wird.
Fährt man dann am Haus vorbei, Richtung Banzelvitzer Berge, kann man im Liddower Busch 2 alte Eichen von beachtlichtlicher Größe bestaunen

... am anderen Flügel der Gemeinde liegt der Ort Tribbevitz. In itten schönster Natur findet der Besucher ein sehr hübsches und konfortabeles Hotel mit einem dazugehörigen Trakehner-Gestüt.

...unweit von der Kirche in Richtung Laase trifft man fast immer auf eine Herde Schottische Rinder, die zusammen mit einer kleinen Anzahl von Ziegen, Schafen und Pferden ihr zu Hause in Sylvin haben.
Flashvideo
Flashvideo
Flashvideo
Flashvideo
Flashvideo Schwalben am Seglerheim
Flashvideo Sonnenaufgang bei Laase
Flashvideo auf dem Tetzitzer See
Flashvideo
Sprossergesang
bei Sylvin
Lebbin, ereichbar über Vieregge ist gänzlich in Privatbesitz und z.Z. Baukomplex zugleich.
Flashvideo
2 uralte Eichen
im Liddower Wald

Flashvideo
Schwenk v.d. Liddower Brücke